"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

Seneca

 



Home
Gästebuch
Abonnieren
Archiv



Über...
Rotary
Argentinien
Coronel Pringles






Rotary allgemein

Hier möchte ich euch meine Organisation vorstellen, die eigentlich gar keine Austauschorganisation ist, sondern einfach eine Service-Organisation, die sich für humanäre und Völkerverständigung einsetzt. Es werden Stipendien für Jugend- und Studentenaustausch vergeben und Hilfsprogramme in den Entwicklungsländern organisiert.
Das größte Hilfsprogramm von Rotary International ist Polio Plus, welches sich die weltweite Ausrottung der Kinderlähmung zum Ziel gesetzt hat.

Das Motto von Rotary lautet "Service above self", also "Selbstloses Dienen".

Rotary existiert weltweit in 168 Ländern und ist in 529 Distrikte eingeteilt. Deutschland hat insgesamt 14 Distrikte, wobei es in mehreren Städten Rotary-Clubs gibt.

Jugenddienst

Wie ich bereits erwähnt habe, organisiert Rotary International über den Jugenddienst auch Schüleraustauschs. Die Länder, mit denen Rotary in Deutschland Schüleraustausch unterhält, sind zur Zeit vor allem Kanada, USA, Mexiko, Peru, Venezuela, Chile, Argentinien, Ecuador, Südafrika, Simbabwe, Australien, Neuseeland, Japan, Thailand, Malaysia, Frankreich, Finnland, Italien, Schweden, Simbabwe und Spanien.

Die sogenannten "Oubounds" sind dann in ihrem Gastland als Botschafter des eigenen Landes unterwegs.
Während dem Austauschjahr nimmt man an Meetings teil und hat die Möglichkeit, an Reisen mit anderen Austauschschülern durch Rotary teilzunehmen. Außerdem muss man einen 20-Min. langen Deutschland- Vortrag im Gastclub halten.

Als Austauschschüler hat man auch die Einhaltung der Austauschregeln zu beachten:
No Driving, No Dating, No Drinking, No Drugs, No Do-it-yourself-travelling

Wenn man als "Rebound" aus seinem Austauschjahr zurückkommt, hat man die Möglichkeit, in den ROTEX (ROtary EXchange) einzutreten und u.a. Vorbereitungstreffen und - wochenenden für zukünftige Austauschschüler und den Treffen und Reisen der "Inbounds" (Austauschschüler, die ihr Jahr in Deutschland verbringen) zu organisieren.


Das wäre jetzt so das Wichtigste. Alles weitere könnt ihr auf
http://www.rotary.de/ nachlesen.
Gratis bloggen bei
myblog.de